Gepflegte Langeweile

Schön für das Publikum bei dieser Live-Aufnahme, dass es dabei sein konnte, als sich zwei der lebenden Legenden USamerikanischer Unterhaltungsmusik zusammen taten und gemeinsam den Blues hatten. Zumal beide eher aus anderen „Ecken“ kommen. Der eine eine Country-Institution und der andere ein Jazz-Großmeister. Da hätte man sich durchaus etwas mehr „fusionierenden“ Sound vorstellen können. So bleibt beiden „nur“ der Blues, in dem sie sich treffen.

Die CD startet sehr reizvoll mit dem typischen druckvollen Marsalis-Trompetensound und der unverwechselbaren Stimme von Nelson. Begleitet von einer perfekten Band, die sicher aus dem Marsalis-Stall kommt, stellt sich beim Durchlauf durch Klassiker des American Songbooks doch dann sehr bald Langeweile ein.

Live war das sicher ein tolles Erlebnis für die wenigen Zuhörer, aber so als Konserve ist das Hörvergnügen doch sehr limitiert. Vielleicht hätte eine andere Songauswahl dem Ganzen gut getan...?

Stan am 8.10.08 14:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen