Archiv

ein großer Wurf

Als ich die neue CD "keep it simple" von Van the Man Morrison zuerst in der Hand hatte, war ich ja etwas irritiert. Mr. Morrisons Kopf in Stein gemeißelt oder als Totenmaske auf dem Cover sieht schon sehr schräg aus. Aber ich muß ja nicht immer das Cover anschauen, wenn ich die CD höre. Mein Urteil gleich vorweg - die neue von Van ist ein absolutes muß!!!!!!!!!!

Die CD hat Alles was ich an Van Morrisons Musik liebe. Die Scheibe hat Soul, sie hat Blues, klar arrangierte geradlinige Stücke und Van singt mit seiner unvergleichlichen großartigen Stimme.

Ich habe die CD in den letzten 4 Wochen sehr oft gehört, sie wird dabei immer besser.

Rausheben möchte ich nur wenige Stücke der 11 Tracks enthaltenden Scheibe.

Lied 10 "Soul" ist ein echter Knaller, ich habe sie letztens in der Straßenbahn und im Zug mal ca. 12 mal hintereinander gehört - dieses Stück hat einfach Soul und ist wunderschön!

Als nächstes Lied Nr. 5 "Lover Come Back" eine Ballade bei der ich immer wieder dahinschmelze.  Hier fällt sofort der "Schweineorgelsound" auf, anfänglich nur luftige Tupfer und dann ein kleines Solo, das ist einfach nur schön.

Stück Nr. 3 "Thats Entrainment" und Stück Nr. 11 "Behind the Ritual" sind auch echt klasse.

Überhaupt verstehe ich den Albumtitel "Keep it simple" als eine Reduktion auf das notwendigste: klare Arrangements, klare Instrumentenauswahl und über allem ein Van Morrison der auf einem unglaublich hohen Nivau  singt. Sein Alter hört man absolut nicht raus.

Der "Schweineorgelsound" auf den verschiedenen Stücken ist auch noch eine Erwähnung wert - der ist so altertümlich und sowas von modern, einfach fantastisch.

Während ich hier sitze und schreibe läuft natürlich Keep it simple im Hintergrund. Gerade springt es auf Stück Nr. 8 "Song of Home" eine richtige Countrynummer. Ich gestehe, das ich die nicht immer (aber immerhin manchmal) hören kann, ist halt Countrymusik und nicht für mich gemacht.

 Dieses Album wird noch lange bei mir in der 1. Reihe stehen, und ich muß mich noch mal bei unserem Musikfreund mit der tollen Anlage einladen lassen, damit ich sie  dort nochmal genießen kann. Vieleicht wäre ein Van Morrison - Abend  mal eine Idee.....

 

 

 

2 Kommentare musikfreunde verlinken 5.5.08 19:42, kommentieren

CD für den Wonnemonat Mai

Die CD für den Mai ist diesmal ein Pianotrio:

es ist die aktuelle CD von Wolfgang Haffner "Acoustic Shapes" 

eNDe verlinken 5.5.08 19:47, kommentieren

Keep it simple – einfach und klasse!

Schon seit Jahrzehnten höre ich die Musik von Van Morrison und so bin ich immer wieder auf seine neuen Aufnahmen gespannt. Diese neue CD zählt für mich zu einer der besten seit Jahren. Einfach Van Morrison, einfach gut.

In kleiner Besetzung, wie immer mit hervorragenden Musikern eingespielt, entfalten die Songs ihren ganz eigenen eben typischen Morrison-Charme. Dass der Mann mit seiner Stimme alles ausdrücken und darstellen kann, ist bekannt. Hier greift er auch mal wieder zum Saxophon oder auch zur Ukulele. Völlig relaxt begleitet er damit seine Songs. Der Country-Anteil ist gering, aber in zwei Stücken durchaus vorhanden, ohne mich zu „stören“. Denn seine letzte CD war für mich schwer zu hören; zuviel Country, fast ausschließlich.

Auf „Keep it simple“ wird nichts Neues erfunden, aber seine tollen Fähigkeiten als Songschreiber und Vollblutmusiker kommen wieder voll zur Geltung.

Ich hatte mir vor ca. drei Jahren schon mal eine persönliche „Best Of Van The Man“-CD gemixt. Die Auswahl damals fiel mir bei der Fülle an gutem Songmaterial, das ich im Lauf der Jahre von ihm gesammelt habe, nicht leicht. Mit dieser neuen CD würde dies nun noch schwerer. Denn mindestens drei Songs zählen für mich, nach einem Monat intensivem Hören, zu den wirklich besten dazu: Das Titelstück „Keep it simple“, „Soul“ und „Behind the Ritual“. Absolut hörens- und empfehlenswert!

1 Kommentar Stan verlinken 8.5.08 22:50, kommentieren

Van Morrison

Keep it simple:

Van Morrison ist unvergleichbar. Die CD "Keep It Simple" ist 150%ig Van Morrison.

Hätte er sie nicht 2008 veröffentlicht, sondern in den 1970er Jahren produziert ... wäre die Platte anders?

Sorry Man!

 

Hansen verlinken 14.5.08 10:07, kommentieren