Archiv

Bassfrau

So recht will mir Manou Gallos aktuelle CD nicht gefallen. Trotz zahlreicher "Versuche" erfreut mich wenig daran....Einige Titel, zum Beispiel der erste, bleiben nach einiger Zeit zwar im Ohr haften, aber insgesamt erscheinen mir die Stücke allesamt ziemlich konstruiert und komponiert. Es sind keine Lieder im Sinne eines Songwriting. Dabei kann ein schöner souverän gespielter Bass Musik zum grooven, schwingen, schweben bringen. Sowas fehlt hier ganz. Sicher ist ihr Bassspiel virtuos, soweit ich dies beurteilen kann; auch hört man tolle Percussion. Aber alles passt irgendwie nicht zusammen. Der schwache Gesang trägt die Musik nicht, kann sich gegen die stets dominierende Bassgitarre nicht behaupten. Dieser Bass ist auch zuweilen derart in den Vordergrund gemixt, dass andere Musikteile dahinter fast verschwinden. Einige Titel sind viel zu basslastig. Dann muss ich meinen Subwoofer stark drosseln. Es ist halt eine Bassistinnen-CD. Insgesamt finde ich diese Musik mal interessant anzuhören, aber Spaß will bei mir dabei kaum aufkommen. Wahrscheinlich ist dies aber auch nicht beabsichtigt. Sicher ist Manou Gallo eine Ausnahmeerscheinung als schwarze Bassistin und Solokünstlerin. Dafür allen Respekt! Aber sie könnte mehr und anderes aus ihren musikalischen Möglichkeiten machen...

Stan verlinken 2.9.07 15:03, kommentieren

Mehr Luft

Manou Gallos 2. Solowerk setzt in etwa da an, wo "Dida" aufgehört hat.

Immer noch steht sehr rhythmische (Akustik-) Gitarrenarbeit und überlagerter Gesang im Vordergrund. Der Bass von Manou Gallo ist stets sehr präsent, sie spielt ihn auch wirklich klasse, ein echtes plus der CD.

Die stärkeren Stücke des Albums sind für mich auch deshalb die, in denen sie schöne Bassläufe und Percussion mischt (Stück 4 und 8).

Im Stück Nr. 3 fühle ich mich auf einen Marktplatz in Abidjan versetzt.

Die CD überzeugt mich nicht wirklich, sie ist aber auch nicht schlecht.

Viele der Stücke sind mir einfach ein bischen überladen, zuviele Spuren sind mir übereinandergelegt. Mehr "Luft" täte vielen Stücken gut.

Die CD ist nicht als Hintergrundmusik geeignet, dann macht sie mich nervös, aber es ist ja auch sowieso besser, sich auf die Musik, die man hört, einzulassen.

Ein richtig dickes Minus gibt es für das Booklet - überhaupt keine Informationen zu den einzelnen Liedern. Ich habe also überhaupt keine Ahnung wovon Manou Gallo singt.

Als Fazit würde ich sagen: weder Daumen hoch - noch runter, sondern eher zur Seite.

eNDe verlinken 2.9.07 21:14, kommentieren